Archiv

Vorschulkinder besuchen Bodemuseum

2011-01-26 16:49

Helden und Drachen

Unter dem Motto „Helden und Drachen" durfte die Vorschulgruppe der Kita am 26. Januar 2011 auf geführte Entdeckungstour durch das Bode-Museum gehen.

tl_files/rosenkranz-kita/Bildergalerie/Bodemuseum/Kita 022.jpg 

Nachdem die sympathische Museumspädagogin Anne die Museumsregeln erläutert (Wichtig: Nichts anfassen!) und ein wenig von der Geschichte des Museums und seiner „sehr alten" Exponate erzählt hatte, setzte sie das Motto anhand ausgewählter Objekte lebhaft und kindgerecht um.

 

Sie ließ den Kindern viel Zeit für die Suche nach den ersten Drachen in der Basilika des Bode-Museums. Insbesondere die Drachen unter einem venezianischen Wandbrunnen waren nicht leicht zu finden.

 

Anhand zweier weiterer Objekte erzählte sie nicht nur die spannende Geschichte vom heiligen Georg im Kampf mit dem Drachen, der dadurch eine Prinzessin und eine Stadt rettete (aber leider die Prinzessin nicht heiratete). Auch mit der Geschichte vom Erzengel Michael wusste sie die Kinder zu begeistern ohne ihnen Angst zu machen. Anne lenkte den Blick der Kinder auf Einzelheiten, z. B. die „fliegenden" Locken des eigentlich ruhenden Objektes. Damit wollte der Künstler die Bewegung des Erzengels darstellen, der vom Himmel kommend den in drachenähnlicher Gestalt erscheinenden Teufel in die Hölle hinabstößt.

 

Die Kinder erfuhren viel über Drachen als Fantasiewesen und waren insbesondere auch von dem verwendeten Material Linden-/Eichenholz begeistert. Sie äußerten großes Erstaunen darüber, dass ein Künstler solche Objekte aus Holz „formen" kann.

tl_files/rosenkranz-kita/Bildergalerie/Bodemuseum/Kita 033.jpg 

Anschließend ließ Anne den Kindern Zeit und Raum, um ihre Eindrücke in selbst gemalten Bildern umzusetzen. Dabei entstanden ganz unterschiedliche Drachenwesen: Feuer spuckend, mit drei Köpfen, bunt, einfarbig, verwundet, vor einer Burg... Die fantasievollen Bilder durften die Kinder als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

tl_files/rosenkranz-kita/Bildergalerie/Bodemuseum/Kita 043.jpg 

Zum Abschluss hatte Anne noch einen Schatz mitgebracht, der die Gruppe auf ihrem Weg hinaus begleiten sollte: Eine kleine Schatztruhe mit einem kleinen Stück Blattgold. Das Blattgold sollten die Kinder an den ausgestellten Objekten suchen. Damit gelang es Anne geschickt, auch diesen Weg spannend zu gestalten, zumal der Erzengel Michael und der Teufel den Kindern noch einmal in anderer Gestalt begegneten (der Teufel z. B. mit Flügeln - als gefallener Engel). Am Ende „thronte" die große Kuppel des Bode-Museums über allem.

 

Nach diesem ereignisreichen Vormittag machten sich die müden Entdecker mit der S-Bahn wieder auf den Heimweg.

 

Nicht nur für die Vorschulgruppe, auch für mich als Mutter war diese Kinderführung ein besonderes Erlebnis.

 

 

Berichterstatterin:

Sandra Bernhard (Mutter eines Kindes aus der Vorschulgruppe)

 

(weitere Fotos in der Bildergalerie -> Bodemuseum)

Zurück